Eine leckere und gesunde Alternative für was Süßes sind Energiekugeln!

Diese kann man leicht nachmachen. Die Menge kommt ganz darauf an, wie viel Ihr machen wollt. Ihr könnt diese Kugeln aber auch super eingefrieren und portionsweise im Kühlschrank lagern 🙂

  • jeweils 1 Handvoll Paranüsse, Cashewkerne, Erdnüsse (Ihr könnt natürlich auch andere Nüsse verwenden)
  • jeweils 1 Handvoll Trockenfrüchte – Aprikosen, Datteln (auch hier könnt Ihr variieren)
  • 1-2 Esslöffel Agavendicksaft
  • 2-3 Esslöffel Kokosöl
  • etwas Zimt und Vanille
  • Kokosraspeln

 

  1. zunächst die Nüsse im Mixer zerkleinern
  2. anschließend nach und nach die Trockenfrüchte hinzugeben
  3. Agavendicksaft, Kokosöl und Zimt sowie Vanille hinzufügen
  4. abschmecken und eventuell Agavendicksaft und Kokosöl nachgeben
  5. die Masse in kleine Kugeln formen und in den Kokosraspeln rollen
  6. Kugeln für 2 Stunden in die Gefriere legen, anschließend gebrauchte Portion rausnehmen

 

Die Masse darf gerne kleine Stücke enthalten! Wer keine Kokosraspeln mag, kann die Kugeln auch in rohem Kakaopulver rollen!

 

Lasst es Euch schmecken 🙂

Energiekugeln

2 Gedanken zu „Energiekugeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.