Seit 2015 habe ich meine Ernährung umgestellt und angefangen mich bewusster sowie gesünder zu ernähren und hatte dabei den Smoothie als Frühstücksentdeckung für mich. So habe ich mein ehemals geliebtes Frühstücksbrot oder Müsli immer öfter gegen einen Smoothie getauscht!

Schon nach ein paar Tagen konnte ich Veränderungen in meinem Körper spüren! Beispielsweise hatte ich nach dem Frühstück immer ein absolutes Völlegefühl im Magen, welches sich für mich nicht unbedingt gut angefühlt hat sondern eher als würde ich gleich morgens gefühlte 5 Kilo mehr wiegen. Zwar gab mir ein Müsli Energie, aber diese gewonnene Energie wurde auch wieder schnell abgebaut. Die Umstellung auf ein Frühstücksbrot schaffte es leider auch nicht mich lange fit und energiereich zu halten. Also machte ich mich auf nach einer neuen Möglichkeit mein Frühstück zu verändern, denn ohne Frühstück bin ich nicht zu gebrauchen! Irgendwann kam ich dann auf Smoothies und probierte diese aus und siehe da, es war für mich die absolute Erfüllung!! Seitdem will ich nur noch selten darauf verzichten!

Ich fühle mich nach einem Smoothie weder schlapp noch vollgegessen und ich habe Energie (gefühlt für den ganzen Tag)! Klar, gibt es immer Tage an denen ich schlapp bin, aber nicht mehr so oft und regelmäßig wie früher. Ich mixe dabei Obst, welches ich je nach Lust und Laune sowie nach Saison kaufe und mische. Dazu kommt immer eine „grüne“ Zutat, beispielsweise Spinat, Grünkohl oder Radieschenblätter oder ähnliches. Außerdem füge ich noch Superfood wie Chia-Samen, Weizengraspulver, Guaranapulver, Moringapulver, Goji-Beeren oder Aronia-Beeren hinzu! Genaueres zu meinen Superfood-Zutaten kannst Du hier lesen!

Verfeinern kannst Du Deinen Smoothie mit Minzblättern, kleinen Kokosnüssen oder Kokosraspeln, ein bisschen Kokosmilch oder Kokosdrink, Soja- oder Mandelmilch oder normaler Milch, Haferflocken (falls Du gleich am Vormittag aktiver bist als sonst und merkst, dass Dir hier ein normaler Smoothie nicht reicht) und mit allen anderen Sachen die Du gerne magst! Am besten Du probierst es einfach aus 🙂

Wichtig ist, dass Du den Smoothie genießt und nicht in einem Zuge austrinkst! Du solltest Dir sogar 30 Minuten bis zu 1 Stunde Zeit lassen, je nachdem wie groß Dein Smoothie ist!

Hier sind noch 2 Buchempfehlungen, die gerade für den Einstieg in die Smoothie-Welt sehr nützlich sind 🙂

 

Meine Frühstücksentdeckung – der Smoothie
Markiert in:

Ein Gedanke zu „Meine Frühstücksentdeckung – der Smoothie

  • 18. August 2016 um 7:54 am
    Permalink

    Hi Katia,
    herzliche Glückwünsche zu deinem liveyourcalmlife !!! Tolle Idee, sehr interessant, werde deine Entspannungstechniken bei Gelegenheit in Anspruch nehmen.

    Viel Glück und Erfolg.
    Margit

Kommentare sind geschlossen.